“30 Tage Hot Yoga” auf AMAZON!

In meinem Buch gibt es Antworten auf diese und noch mehr Fragen:

Was ist Bikram Yoga?

Warum tust du das?

Warum ist es so heiß?

Warum 30 Tage?

Wie bist du auf diese Idee gekommen?

Kann ich auch mitmachen?

Wer wäscht die ganzen Handtücher die man jeden Tag verbraucht?

Macht Bikram Yoga schlank?

Wenn du mein Buch “30 Tage Hot Yoga” gelesen hast, freue ich mich über eine Nachricht von dir. Wie hat es dir gefallen? Haben dich meine Gedanken inspiriert? Was hast du für Erfahrungen gemacht?

Hier kannst du “30 Tage Hot Yoga” auf Amazon bestellen, als Ebook und in Taschenbuchausgabe:

Namaste251″ />

Weiterlesen

Tag 32

02.05.2013 – 2 Tage danach

Ersten freien Tag genossen

Gestern war 1. Mai und damit Feiertag. Den habe ich genossen, so gut es ging. Mein Mini-Schnupfen vom letzten Challenge-Tag ist dann gestern voll mit erhöhter Temperatur ausgebrochen. Ich erinnere mich, dass ich vor ca. 1,5 Jahren schon einmal mit einer kaum spürbaren Erkältung zum Bikram Yoga gegangen bin und am nächsten Tag das Bett hüten musste. Ich würde aus dieser Erfahrung jetzt nicht mehr mit einem Infekt zum Bikram Yoga gehen – es sei denn, ich mache eine Challenge und es sind nur noch ein paar Tage.

Befreit

Nichts desto trotz fühlte ich mich doch befreit: Kein Pflicht-Termin, kein erzwungenes Haare-waschen, kein sich zum Trinken animieren (obwohl man noch gar keinen Durst hat), keine zeitlich eingeplante Mahlzeit. Wunderbar! Dazu noch den ganzen Tag Sonnenschein – einfach schön.

Favorit

Ich würde heute wieder zum Bikram Kurs gehen, doch ich warte lieber, bis meine Erkältung ausgeheilt ist...

Weiterlesen

Tag 30 – Ich habe es geschafft!

Nicole Quast - Bikram Yoga Challenge finished successfully

30. April 20:30 Uhr

I did it!

Jippie! Ich habe es geschafft. Mein Vorhaben, 30 Tage lang jeden Tag zum Bikram Yoga zu gehen, ist erfüllt! Bin ich froh :) Ehrlich gesagt, war ich heute aufgeregt und es kamen mir ca. 1 Stunde vor der Klasse plötzlich Sorgen wie: „Hoffentlich springt mein Auto an“ – was es immer tut. „Hoffentlich fährt mit keiner rein“, „Hoffentlich findet die späte Klasse, zu der ich gehen wollte statt“ etc. Die kleinen Äffchen spielten mit meinen Nerven. Ich hatte mir die letzte Klasse des Tages ausgesucht. Wenn ich die aus irgendeinem Grund verpasst hätte, hätte ich von vorn anfangen müssen. Mir wäre es immer wie ein offenes Ende vorgekommen. Gott sei Dank waren alle Sorgen unbegründet! I did it!

Schnupfen

Heute fuhr ich mit einem leichten Schnupfen zur Abend Klasse. Ich glaube, ich hatte auch ein wenig erhöhte Temperatur. Hoffentlich habe ich keinen damit angesteckt. Aber die Klasse absagen ging ja nicht, weil es diese Option nicht gab...

Weiterlesen

Tag 29

Tag 29

29. April 9:30 Uhr

Multi-Dimensionales Feedback

Heute nahm ich Fragebögen mit ins Studio. Und zwar sind die für andere Mit-Challenger. Ich habe mir gedacht, dass es eine gute Idee ist, auch die Erfahrungen von anderen hinzuzuziehen. Diese Infos sind bestimmt für jeden interessant, der die Challenge schon gemacht hat oder noch bei der Überlegung ist, ob er (oder sie) das tut. Also wenn du die Challenge gerade machst, würde ich mich freuen, wenn du im Feedbackbogen deine Erfahrungen mitteilst. Ich habe ihn heute bei Markus im Studio abgeben.

Montagmorgen 9:30 Uhr

Die Montagmorgen Klasse ist immer recht ruhig. Eigentlich gehe ich lieber abends zum Bikram Yoga, aber da sind die Klassen meist proppenvoll. Sardinenfeeling hat auch mal seinen Charme, doch fürs Atmen ist es angenehmer am Vormittag. Man kann sich schön ausbreiten und braucht keine Angst zu haben, vom Schweiß der Nachbar vollgespritzt zu werden. Auch die Schlange an Dusche und Föhn ist bedeutend kürzer.

Nasse Ha...

Weiterlesen

Tag 28

28. April 18:30 Uhr

Final Countdown

3, 2, 1! Ich zähle die Tage bis zum Ende der Challenge und informierte heute eine Mit-Challengerin darüber, dass ich so froh bin, wenn das vorbei ist. Bikram Yoga ist toll – keine Frage. Ich werde es weiter mit Überzeugung machen. Doch ich möchte mein Freizeit-Leben zurück!

Energie und Früchte

Seit langem hatte ich mal wieder eine tolle energiereiche Stunde! Ich fühlte mich, als ob ich die Früchte meines Trainings nun ernten kann. Vielleicht tat mir auch die lange Pause von Samstag früh auf Sonntagabend gut. Nach der Stunde bin ich happy und habe immer noch Energie. Auch wenn es für´s Yoga praktizieren egal ist: Es fühlt sich sehr gut an, Erfolge zu sehen.

Korrelation

Auch wurde mir heute die Korrelation zwischen meiner Dehnfähigkeit und meiner Kraft bewusst: Wenn ich schon im ersten Set der Seitendehnung (half moon) flexibel bin, wird meist die Stunde kraftvoll...

Weiterlesen

Tag 27

27. April 9:30 Uhr

Lieblingslehrerin

Heute Morgen hat meine Lieblingslehrerin den Kurs gegeben. Auch wenn die Asana-Reihenfolgen sowie die Instruktionen in jeder Stunde fast identisch sind, macht es doch etwas aus, wer den Kurs gibt. Vielleicht hat es mit der Ausstrahlung und Energie der jeweiligen Person zu tun, auf deren Welle man dann mitschwimmt. Sie war auch die erste, bei der ich in Kiel einen Bikram Kurs mitgemacht habe – wahrscheinlich wurde ich da schon geprägt. Jedenfalls habe ich mich gefreut und war ein kleines bisschen motivierter.

Rechts-Links Unterschied

Ich war heute wieder fokussiert. Vor allem in den 3 aufeinander folgenden Balance Positionen ´standing head to knee´, ´standing bow´ und ´balancing stick´ kommt meine Aufmerksamkeit sofort in den Moment. In den 3 Asanas muss man sich wirklich konzentrieren, sonst besteht Umfallgefahr. Balancehaltungen schärfen die Sinne. Erfreulicherweise konnte ich mich gut in allen 3 Haltungen ausbalancieren...

Weiterlesen

Tag 26

26. April 15 Uhr

Wie war es heute?

Heiß. Freitags 15 Uhr kommen echt viele Leute zum Bikram Yoga. Je mehr Leute im Raum, desto mehr Luftfeuchtigkeit und desto höher das Temperaturempfinden. Außerdem war ich unkonzentriert. Meine Aufmerksamkeit wanderte durch den Raum und ich bewunderte das ein oder andere Oberteil. Ich glitt automatisch durch die Übungen und habe mich immer wieder mal gewundert, dass das zweite Set schon durch war. Meine Gedanken beschäftigten sich selbst – was ich aber als sehr entspannend empfand. Zwischen meinen eigenen Gedanken vernahm ich dann Satzteile wie „… locke dein Knie… den Arm nach vorn… rutsche tiefer … zehn Finger ineinander … mit der Stirn auf den Boden … schaue auf deinen Bauch … Augen auf …“

Was ist eine Challenge?

Eine Challenge ist eine Herausforderung. Sie gehören allgemein zum Leben. Manchmal werden Herausforderungen auch als „Probleme“ bezeichnet – meist dann, wenn man sich die Herausforderung nicht selbst gewählt hat...

Weiterlesen

Tag 25

25. April 19:30 Uhr

Back to normal

Endlich habe ich meine gute Form wieder, so wie ich es von mir gewohnt bin! Heute habe ich mich richtig auf die Abendklasse gefreut – war sozusagen heiß drauf J Die Asana ´standing head to knee´ wird langsam zu meiner Lieblingshaltung, vor allem wenn ich sie so gut ausführen kann wie heute. Meine Kopfschmerzen und die Müdigkeit sind weg und ich habe auch wieder Lust und die Energie, im Auto mitzusingen!

Lust, mich anzustrengen

Heute wurde mir bewusst, dass es Tage gibt, an denen ich mich richtig anstrengen möchte, wo es Spaß macht und mich reizt. Wenn man (wobei auch immer) weiter kommen möchte, muss man immer wieder über seine Komfortzone hinausgehen. Denn wenn man immer das tut, was man bisher getan hat, wird man auch dieselben Resultate erhalten. Dumm ist es, das gleiche immer und immer wieder zu tun, aber andere Ergebnisse zu erwarten.

Körperlich oder mental/emotional?

Doch dann gibt es auch Tage, an denen es wirklich schwer fällt, sic...

Weiterlesen

Tag 24

der plan

24. April 12 Uhr

Apropos Kopfschmerzen

Wenn du meinen Blog verfolgst, dann hast du sicherlich gelesen, dass ich ein paar Tage lang Kopfschmerzen hatte. Gestern bekam ich den Tipp, dass es am Elektrolytmangel liegen könnte. Also nahm ich einiges ein – und prompt ging es mir besser. Ich bin nicht mehr müde und die Kopfschmerzen sind viel weniger als an den letzten Tagen. Auch im Training war ich fast wieder auf meinem normalen Level. Jetzt kommt´s: Heute Morgen wachte mein Liebster mit Kopfschmerzen auf, die bis jetzt in den Abend schlimmer wurden. Also entweder das ist ein reiner Zufall, oder er sympathisiert mit mir („geteiltes Leid ist halbes Leid“), oder aber ich hatte einen Infekt! Wenn man es sich recht überlegt: Bei 40 atmenden Leuten im Raum kann man sich echt was wegholen.

Hochleistung

Die Challenge neigt sich dem Ende! Ich habe noch 6 Tage vor mir und da es mir besser geht, bin ich auch wieder motivierter...

Weiterlesen

Tag 23

Igel Motivation

Elektrolyte-Power

23. April 20:30 Uhr

Weniger Hunger

Seit etwas über  1 Woche habe ich weniger Hunger und Appetit. Ich hatte auch meinen Salzkonsum und Fett reduziert und lasse nach einer Abendklasse das Abendessen aus. Am Gewicht hat es bisher noch nichts verändert. In der ersten Woche hatte ich das Gefühl, dass es weniger wird (hatte mich aber nicht gewogen). Aber seitdem hat sich nichts Gravierendes getan.

Ein Tipp von einem Freund

Seit ca. einer Woche plagen mich oft Kopfschmerzen. Das ist so gar nicht meine Art. Die einzigen Kopfschmerzen, die ich kenne, sind die, welche auftreten, nachdem ich 2 Tage keinen Espresso getrunken habe.  Und den trinke ich seit über 3 Wochen nicht mehr. Auch bin ich ungewöhnlich müde. Ein befreundeter Heilpraktiker brachte mich heute auf die Idee, dass es an meinem Elektrolyt-Haushalt liegen könnte und gab mir gleich 2 Produkte mit (Kombination aus Mineralien und Vitaminen)...

Weiterlesen